Empfohlen

Auf zum Gronauer Ostermarsch

Auch 2018 findet am Karfreitag, (30.03.) wieder ein Ostermarsch zur Gronauer Urananreicherungsanlage statt. Dieses Jahr unter dem Motto:

Atomwaffen und Urananreicherung ächten!
Zivile Konfliktlösung statt Waffen- und Atomexporte!
Die offizielle Homepage www.ostermarsch-gronau.de ist inzwischen mit dem Aufruf, Anreise-Infos und ersten Mobilisierungs-Material online. Bitte verbreitet den Aufruf und die Homepage weiter und steigt in die Mobilisierung ein! Auchwerden noch helfende Hände für Vorbereitung und Durchführung gesucht: Meldet euch unter info[at]ostermarsch-gronau.de.

„Auf zum Gronauer Ostermarsch“ weiterlesen

150 Menschen vor Laschets Amtssitz: Atom- und Kohleausstieg jetzt!

Circa 150 Menschen beteiligten sich am Dienstag, noch vor dem GroKo-Verhandlungsende an einer Kundgebung vor der Düsseldorfer Staatskanzlei, dem Amtssitz von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) und forderten den sofortigen Stopp von Uran- und Brennelemente-Lieferungen an die belgischen Schrott-AKW und einen Ausstieg aus der Braun-Kohle. „150 Menschen vor Laschets Amtssitz: Atom- und Kohleausstieg jetzt!“ weiterlesen

Atomsicherheit und Atomausstieg im Koalitionsvertrag verankern

„Neue Erkenntisse über AKW Tihange erfordern sofortiges Handeln!“
Dienstag, 16 Uhr Mahnwache vor Laschets Amtssitz!

Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU), die atomkritische Ärztevereinigung IPPNW, der Naturschutzbund (NABU) NRW sowie mehrere regionale Anti-Atomkraft- und Anti-Braunkohle-Initiativen fordern angesichts der neuen Erkenntnisse über den Reaktorblock 1 des Atomkraftwerkes Tihange von der belgischen Regierung, die Pannenreaktoren sofort stillzulegen. Eine entsprechende Initiative sowie die Stilllegung der deutschen Uranbrennstoff-Zulieferbetriebe in Gronau und Lingen müssen aber auch im neuen Groko-Koalitionsvertrag verankert werden. Für den kommenden Dienstag, 6. Februar, rufen die Initiativen und Verbände zu einer Protestaktion vor der Düsseldorfer Staatskanzlei am Horionplatz auf, um Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) zum Handeln zu bewegen. „Atomsicherheit und Atomausstieg im Koalitionsvertrag verankern“ weiterlesen