Ca. 350 Menschen folgten dem Aufruf von ca. 40 Initiativen und Verbände zur überregionalen Anti-Atom-Demonstration in Lingen unter dem Motto „Atom und Kohle die rote Karte zeigen“. Sie ließen sich auch nicht von der Polizei, teilweise in Kampfmontur provozieren oder einschüchtern, sondern machten Ihre Forderungen lautstark deutlich. Zentrale Forderungen warenlies mehr

Treffpunkt für die gemeinsame Anreise aus Münster ist um 10:45 Uhr vor dem DB-Reisezentrum, Abfahrt um 11:05 Uhr. Die Demo beginnt am 26. Oktober ab 12 Uhr am Lingener Bahnhof und die anschließende Demo führt durch die Innenstadt zum Marktplatz. Ihr dürft ihr euch auf folgende Live-Musikbeiträge freuen: Gerd Schinkellies mehr

Am 26. Oktober gibt es die näXte überregionale Demo in Lingen, los gehts um 12 Uhr am Bahnhof Lingen. Unter dem Motto „Atom und Kohle die rote Karte zeigen“ wird für den drastischen Ausbau sozialverträglicher erneuerbarer Energiesysteme und so die Erhaltung und Schaffung zukunftsorientierter Arbeitsplätze demonstriert um so den Klimaschutzlügenlies mehr

Heute nahm die südafrikanische Klimaschutz- und Umweltaktivistin Makoma Lekalakala an einer Mahnwache vor der Gronauer Urananreicherungsanlage teil um gegen den umweltzerstörerischen Uranabbau und die Geschäftsbeziehungen von Urenco nach Südafrika zu demonstrieren. Zugleich wies sie deutlich darauf hin, dass Afrika über ein massives Potenzial an erneuerbaren Energieen verfügt und Atomkraft insbesonderelies mehr

Am heutigen Samstag, 14. September, findet um 12 Uhr eine Mahnwache vor dem Haupttor der Urananreicherungsanlage in Gronau (Röntgenstraße 4) mit der südafrikanischen Anti-Atom- und Klimaaktivistin Makoma Lekalakala statt. Die südafrikanische Atomindustrie ist ein langjähriger Kunde des Urananreicherers Urenco. Wir fordern gemeinsam mit Makoma Lekalakala vom Urenco-Konzern, an dem auchlies mehr