Anti-Atomkraft-Initiativen und der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) reagieren empört darauf, dass Bundesumweltministerin Schulze keine Konsequenzen zieht aus dem wegweisenden Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur unrechtmäßig erteilten Laufzeitverlängerung für die belgischen AKW Doel 1 und 2. Gemäß der aktuellen Transportliste des Bundesamtes für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE) wurden noch am 4. undlies mehr

Noch immer ist der Atomunfall am weißen Meer in Russland nicht aufgeklärt und die russischen Behörden mauern wie üblich. Es spricht aber vieles dafür, dass die radioaktiven Isotope und die radioaktive Strahlung bei Militär-Versuchen mit Raketen freigesetzt wurden. Eventuell Raketen, die sowohl über konventionelle als auch atomare Antriebe verfügen. Dielies mehr

Mehr als 100 Menschen haben am 4.8. vor der Gronauer Urananreicherungsanlage gegen das erneute atomare Wettrüsten zwischen den USA, Russland, dem Iran, aber auch der Beteiligung des Urenco-Konzerns mit seiner Gronauer Urananreicherungsanlage demonstriert. Es wurde ein Grußwort von der russischen Umweltaktivistin Alexandra Koroleva verlesen. Sie ist aktuell in Deutschland undlies mehr

Anfahrt: Mit dem Zug ab Münster um 11.08 Uhr (Treffpunkt im Hauptbahnhof Münster um 10.50 Uhr!). Mit dem Zug ab Dortmund um 10.50 Uhr via Lünen-Lüdinghausen-Dülmen-Coesfeld Mit dem Zug ab Enschede um 12.02 Uhr Ab Bhf. Gronau fährt dann um 12.45 Uhr ein Shuttle-Bus direkt zur UAA. Um 14.45 Uhrlies mehr

Am Sonntag, 4. August 2019 findet an der Gronauer Urananreicherungsanage (UAA) um 13 Uhr eine friedenspolitische Kundgebung statt. Im Anschluss startet der Sonntagsspaziergang, der immer am ersten Sonntag im Monat an der UAA Gronau stattfindet. Die militärische Dimension der Urananreicherung rückt weltweit durch den Konflikt mit dem Iran wieder inlies mehr