1400 Menschen demonstrieren in Ahaus

Eine eindrucksvolle Demo mit ca. 1400 Menschen und 80 Treckern hat heut ein Ahaus deutlich gemacht dass die derzeitige Atommüll-Politik nicht hinnehmbar ist! Weitere Castortransporte sind bloße Atommüllverschiebung ohne Problemlösung und Sicherheitsgewinn – und Zwischenlager dürfen nicht einfach wegen (wohl auf ewig) fehlender Endlager zu Endlos-Lagern werden. Das war die größte Anti-Atomkraft-Demo in Ahaus seit 2005 – und der größte Anti-Atom-Trecker-Korso in Ahaus seit 1998! Fotos und eine Pressemitteilung findet ihr dazu auf www.atommuell-protest.de

Danke an alle, die da waren und so ein deutliches Zeichen gesetzt haben! Danke an alle, die sich für diese große Demo ins Zeug gelegt haben!

Nach Brand in Brennelemente-Fabrik: Viele Fragen sind noch ungeklärt

40 Jahre sind genug: Brennelementefabrik Lingen stilllegen!

Mehrere regionale Anti-Atomkraft-Initiativen sowie der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU), Robin Wood und die atomkritische Ärzteorganisation IPPNW rufen für Samstag, 19. Januar, unter dem Motto „40 Jahre sind genug – Brennelementefabrik Lingen stilllegen!“ zu einer Demonstration in Lingen auf. Anlass sind der 40. Jahrestag der Inbetriebnahme der bundesweit einzigen Brennelementefabrik direkt am 19. Januar sowie der gravierende Brand in der Brennelementefabrik Anfang Dezember.
Auftakt der Demo ist mit einer Kundgebung um 13 Uhr am Bahnhof Lingen, es folgt ein Demozug durch die Innenstadt zum Alten Rathaus auf dem Marktplatz.

„Nach Brand in Brennelemente-Fabrik: Viele Fragen sind noch ungeklärt“ weiterlesen

Explosion & Brand in Brennelemente-Fabrik: Spontane Mahnwache!

Mahnwache Donnerstag, 13. Dezember, von 16-17 Uhr Bahnhofsvorplatz, Lingen! Gemeinsame Anreise aus Münster: 14.50 Uhr im HBF vor dem Reisezentrum, Abfahrt 15.05 Uhr mit dem direkten RE nach Lingen (wahrscheinlich Gleis 2).

Am vergangenen Donnerstag gab es in der Lingener Brennelemente-Fabrik von ANF (gehört zum französischen EDF-Konzern) eine Wasserstoff-Explosion mit anschließendem Feuer. Allerdings sickern diese Infos nur scheibchenweise durch und die Lingener Stadtverwaltung wollte eine Mahnwache erst verbieten…

„Explosion & Brand in Brennelemente-Fabrik: Spontane Mahnwache!“ weiterlesen

Alle Jahre wieder am Ahauser Atommülllager: 16.12. um 14 hr

Auch dieses Jahr findet der Dezember-Sonntagsspaziergang in Ahaus traditionell vor dem Ahauser Atommülllager (Ahaus-Ammeln) statt. Los gehts um 14 Uhr am BZA. Zu gucken gibt es den Mauer-Bau rund um die Atommüllhalle: 10 m hoch, aber ohne jeglichen Sicherheitsgewinn bei gut gezielten/ gelenkten Raketen oder Flugzeugabstürzen. Zu hören gibt es Neues von der Ahauser Bürgermeisterin, der BI und anderen Initiativen zu den geplanten Castortransporten nach Ahaus, z. B. aus Garching. Zu essen und trinken gibt es in gewohnter (bzw. verwöhnter) Manier von der VolXküche.

Kommt vorbei! Lasst uns das Jahr gemeinsam ausklingen lassen und neue Pläne schmieden! Denn Atomausstieg und möglichst sichere Atommülllagerung kann man leider nicht den Regierenden überlassen!

Tihange: Untätige Bundesregierung unter Druck – Exportstopp für Brennstoff jetzt!

RP-Ministerpräsidentin Dreyer pocht auf „baldmögliche und endgültige Abschaltung“

Wegen eines vermeintlichen Sicherheitsnachweises für die belgischen Atomkraftwerke Tihange 2 und Doel 3 sieht sich das Bundesumweltministerium Kritik aus Wissenschaft und Politik ausgesetzt. Der Leiter der Reaktorsicherheitskommission unterstrich gegenüber dem ARD-Magazin Monitor, dass aus einer Stellungnahme des Gremiums vom Mai 2018 keine Sicherheit der Reaktoren abgeleitet werden könne. Dieser Auffassung pflichtet auch die Landesregierung von Rheinland-Pfalz in einem aktuellen Schreiben bei. Aus Sicht zahlreicher Umweltverbände und Initiativen muss sich die Bundesregierung nun endlich ernsthaft für die Stilllegung der Reaktoren einsetzen. „Tihange: Untätige Bundesregierung unter Druck – Exportstopp für Brennstoff jetzt!“ weiterlesen