Urantransport 7h blockiert – 60 Menschen bei Protesten vor BMU

Am 1.9. haben Anti-Atom-Aktivist_innen einen Urantransport auf dem Weg vom Hamburger Hafen in die Uranfabriken bei Narbonne (F) blockiert – und zwar durch eine spektakuläre, ca. 100m tiefe Abseilaktion von der Moselbrücke der A61. Die Bundespolizei versuchte zu dementieren, dass ein Uranzug blockiert wurde. Jedoch wurde der Urantransport mehrfach gesichtet und auch fotografiert. Einen ausführlichen Bericht gibt es auf urantransport.de.

An der Mahnwache „Frau Schulze: Keine Kumpanei mit der Atomlobby“ am 30.8. vor dem Bonner Dienstsitz des Bundesumweltministeriums beteiligten sich ca. 60 Personen (Fotos bei Flickr). „Urantransport 7h blockiert – 60 Menschen bei Protesten vor BMU“ weiterlesen

Sommer-Camps gegen Atomindustrie und Braunkohle

Unabhängigen Anti-Atom-AktivistInnen aus der ganzen Welt laden vom 06. bis 12. August zum Sommer-Camp nach Narbonne in Frankreich ein. Es liegt nahe der dortigen Uranfabrik, die einen ersten Schritt in der Verarbeitung von Uranerz (angelandet im Hamburger Hafen) in Uranhexafluorid (z. B. verarbeitet in Gronau) darstellt. Ziel ist es, ein Treffen für internationale Vernetzung und die Verbreitung von Wissen und Erfahrungen über Anti-Atom-Themen zu organisieren. Zudem wird gewünscht, das aufregende Erlebnis eines Sommercamps mit dem Spaß während der dort gemeinsam verbrachten Zeit zu verknüpfen.

Alle Infos auf urantransport.de und mehrsprachig bei nuclear-heritage.net

Vom 11-22. August 2018 findet wieder dasKlimacamp Rheinland statt, denn wir lassen uns als Anti-Atom- und Klima-Bewegung nicht gegen einander ausspielen, sondern streiten gemeinsam für eine umweltfreundliche und sozial-gerechte Energiewende weltweit: http://www.klimacamp-im-rheinland.de/

Zeit für eine Anti-Atom-Landeskonferenz

Die letzte Lako hat vor zwei Jahren – im September 2016 – stattgefunden. Es steht viel an und es ist Zeit sich wieder zu treffen. Das Aktionsbündnis Stop Westcastor Jülich läd am 8. September 2018 ein. Seid dabei – austauschen, planen und vernetzten – denn gemeinsam sind wir stark!
„Zeit für eine Anti-Atom-Landeskonferenz“ weiterlesen

Uranzug bei Gronau blockiert – kein vor und kein zurück

Aktuelle Infos bei Twitter

Heute wurde am frühen Abend ein Zug mit Uranhexafluorid zwischen Gronau und Steinfurt blockiert. Eine Blockade vor dem Zug und eine Blockade hinter dem Zug. Aktuell geht es für den Uranzug weder vor noch zurück, so dass der Uranzug auch auf Umwegen die Urananreicherungsanlage Gronau nicht erreichen kann.

Anti-Atom-Aktivist_innen haben sich an Betonblöcken in die Gleise gekettet und die Bahnstrecke ist nach Polizeiangabeb für die ganze Nacht gesperrt. Technische Polizeieinheiten sind offenbar unterwegs. Nicht-Festgekettete Aktivist_innen wurden festgenommen und einem Pressevertreter wurde ein Platzverweis erteilt.

Aktuelle Infos gibt es bei Twitter

PM zur Aktion