RWE will rund um den Hambacher Tagebau bis 2030 weiter das Grundwasser abpumpen, damit der Tagebau trocken bleibt und nicht mit Grundwasser vollläuft. Mit dieser beantragten Absümpfung hält RWE an den ursprünglichen Plänen für den Tagebau Hambach fest und will diesen offenbar unvermindert weiterbetreiben  – und unterläuft damit einen sowiesolies mehr

Wie ausgestrahlt berichtet, sind bei den Revisionsarbeiten im AKW Lingen nun zwei Rohre an Dampferzeugern mit deutlichen Korrosionsspuren gefunden worden. Sollten die Rohre undicht werden oder gar ganz abreißen hätte dies einen Verlust von Kühlmittel zur Folge. RWE will das AKW dennoch am 28.6. wieder anfahren – obwohl nur einlies mehr

Nach einer Welle von massenhaften Festnahmen von Regierungsgegnern in Russland, ist nun auch Ecodefense, eine der ältesten Umweltorganisationen unter massiven Druck der russischen Behörden geraten. Am 30. Mai wurden fünf Strafbefehle gegen Alexandra Korolowa, der Geschäftsführerin von Ecodefense, eingeleitet. Ihr drohen zwei Jahre Gefängnisstrafe.

Ticker aus dem Hambacher Forst Ziviler Ungehorsam „Aktion Unterholz“ / „Ende Gelände“ RWE verweigert sich Kohle-Ausstiegs-Vorschlägen in der Kohle-Kommission. Polizei fällt „für die Räumung“ im Hambacher Forst bereits mehr als 40 Bäume.. Wer da an die RWE-Zusage, nicht vor dem 14. Oktober zu roden, glaubt… Solidarität und ziviler Ungehorsam stattlies mehr