inzwischen gibt es an 10 Orten Mahnwachen und Treffpunkte für die Aktionstage gegen Urantransporte auf der Zugstrecke zwischen Hamburg und Trier am kommenden Wochenende, 18.+19. Februar. Symbolisch wird „Uranoxid“ von Norddeutschland nach Frankreich gebracht – in Trier treffen sich deutsche und französische Aktivist_innen und das „Uranoxid“ wird übergeben. Im Gegenzuglies mehr

Nach der Explosion im nordfranzösischen AKW Flamanville müssen beiden dortigen Reaktoren stillgelegt sowie der dortige Bau eines neuen Reaktors gestoppt werden. Auch eine Explosion im nicht-nuklearen Teil kann schnell für das gesamte AKW schwerwiegende Konsequenzen haben. Es zeigt sich auf dramatische Weise, wie gravierend die Sicherheitsprobleme in vielen französischen AKWlies mehr

Am 18. und 19. Februar wollen Aktivist_innen die Strecke der Urantransporte zwischen Kiel, Hamburg, Trier und Narbonne in Frankreich mit Regionalzügen bereisen und auf die gefährlichen Transporte aufmerksam machen. Zwischenstopp ist am 18. Februar mit einer Mahnwache von 14:00-15:30 Uhr in Münster vor dem DB-Reisezentrum am Bremer Platz. Kommt vorbei,

Die AfD will nun nach mehreren gescheiterten Anläufen ihre erste Veranstaltung in Münster abhalten und hat dazu den Friedenssaal im Rathaus für einen Neujahrsampfang am 10.2. gemietet. Rassistische Hetze ist in Münster aber genauso unerwünscht, wie anderswo – und das soll die AfD auch lautstark mitbekommen: Deswegen kommt zur Demolies mehr